Astrid
Astrid PR & Marketing Managerin

Berlins schönste Wochenmärkte

Internationale Käse-Spezialitäten, regionales Gemüse, frische Schnittblumen zum Spottpreis und das alles auch noch unter freiem Himmel – es gibt Dutzende Gründe, bei schönem Wetter Berlins Wochenmärkte auszukundschaften. Unzählige von ihnen sind vor allem samstags eine feste Anlaufstelle, nicht nur für Berliner. Doch während einige Märkte eher Mittel zum Zweck sind und ausschließlich dem gut gefüllten Kühlschrank dienen, laden andere dazu ein, sich stundenlang treiben zu lassen und neue Dinge zu entdecken. Wir haben unsere Favoriten zusammengestellt.

Winterfeldtmarkt

Er gehört zu den ganz großen unter Berlins Wochenmärkten. Und das hat nicht nur etwas mit seiner räumlichen Ausdehnung zu tun, sondern vor allem mit dem bunt gemischten Publikum, der tollen Lage und dem Angebot der über 100 Stände, die auch nach unzähligen Besuchen immer noch eine Überraschung bereit halten. Vor allem das kulinarische Angebot ist kaum zu toppen: von spanischen Churros und gegrilltem Steckerlfisch reicht das Angebot über unzählige Strudel-Sorten bis zu Raclette und dem vielleicht besten Tiramisu der Stadt.

 

Die Dicke Linda

Den Preis für den schönsten Namen hat dieser samstägliche Markt auf dem Kranoldplatz in Neukölln schon Mal sicher. Doch damit ist das Ende der Fahnenstange nicht erreicht. Hier werden ausschließlich Produkte und Lebensmitteln aus kleinen Manufakturen und von lokalen Erzeugern angeboten, die sich gerne mit interessierten Fragen löchern lassen. Wildfleisch aus dem Baruther Urstromtal, handwerklich gebackenes Brot aus Berlin oder frischer Apfelsaft sind nur einige Highlights, die unbedingt probiert werden sollten. Dazu gesellen sich frisch zubereitetes Fingerfood nach türkischer, mexikanischer und italienischer Art und ein echt nettes Kiez-Gefühl.

Türkischer Markt am Maybachufer

Wer an einem Freitag Zeit für einen Abstecher nach Neukölln hat, sollte sich diesen multikulturellen Schmelztiegel auf keinen Fall entgehen lassen. Intensive Aromen von Gewürzen, Tee und Nüssen, lautstarke Marktschreier, leuchtende Stoffe und handwerkliche Produkte aus aller Welt lassen echte Bazar-Atmosphäre aufkommen.

 

 

Übrigens: Wer sich von dem bunten Trubel auf einem der Berliner Wochenmärkte erholen möchte, findet im ELLINGTON Sommergarten eine Oase der Ruhe vor. Bei einem Cocktail lassen sich die Ereignisse des Tages hier wunderbar Revue passieren.

Foto-Credit:
Winterfeldmarkt: ©visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.