Brand Campus
Brand Campus

So gelingt der Städtetrip

Barcelona, Stockholm, Amsterdam oder Budapest – möchte man für kurze Zeit dem Alltag entfliehen, ist eine Städtereise genau die richtige Wahl. Mit dem engen Zeitfenster steigt aber auch der Druck: Was sollte man gesehen haben? Wo isst man am besten? Mietwagen oder öffentliche Verkehrsmittel? Möglichst viele Fragen sollten schon frühzeitig geklärt werden, sonst wird aus dem entspannten Weekend-Getaway schnell ein stressiger Trip.

Im Vorfeld informieren!

Zwar verbringt man bei einem Wochenendausflug selten viel Zeit im Hotelzimmer. Dennoch spielt die Unterkunft eine wichtige Rolle: Lage, Ausstattung und Lärmpegel können wichtige Auswahlkriterien sein. Auf Reiseblogs und Hotelbewertungsportalen findet man alle wichtigen Informationen.

Food und Travel Blogs erlauben einen virtuellen Einblick in so gut wie jede Stadt der Welt. Wenn man nur zwei bis drei Tage Zeit hat, lohnt es sich, hier schon im Vorfeld die favorisierten Restaurants, Bars, Geschäfte und Sehenswürdigkeiten zu recherchieren. Auch Reservierungen und Ticketkäufe sind im Vorfeld sinnvoll.

Das richtige Reisedatum

Klar will man Rom, Paris oder Berlin unbedingt im grauen Januar entdecken. Andererseits kann man eine Stadt außerhalb der beliebtesten Reisezeiten oft viel günstiger und stressfreier erkunden. Alternativ plant man Städtereisen rund um Brückentage und nimmt sich dann einfach etwas mehr Zeit für die beliebtesten Hotspots.

Flug, Zug oder doch Auto?

Wieso muss es eigentlich immer das Flugzeug sein? Abhängig von der Distanz des Reiseziels, können Bahn, Bus oder Auto sinnvolle Alternativen sein. Setzt man auf Flugzeug oder Bahn, sollte im Vorfeld recherchiert werden, wie man am besten vom Flughafen oder Bahnhof aus in die Stadt kommt. Meist bringen Shuttles oder öffentliche Verkehrsmittel die Reisenden schnell und günstig zum Hotel.

Mit der richtigen Planung kann man an einem Wochenende doppelt so viele tolle Dinge erleben. Außerdem macht die Vorbereitung auch noch richtig Vorfreude auf die anstehende Reise. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kurztrip zu organisieren und gut zu recherchieren. Am Ende muss zwar nicht alles nach Plan geschehen, aber wenigstens behalten Sie den Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.