Magali Bauschat

Machen Sie den Frühling zu Ihrem Therapeuten

Die Natur ist bereits aus ihrem Winterschlaf erwacht. Jetzt wird es Zeit, dass auch Sie das
tun! Der Frühling ist nämlich die beste Gelegenheit, in freier Natur die Psyche und das
Wohlbefinden zu steigern.

Natürliches Sonnenlicht steigert die Vitalität und die Gesundheit.

Es macht gute Laune. Künstliches Licht kann natürliches Licht nicht ersetzen.
„Grüne Aktivitäten“ sind besonders gut für Ihre positive Aussttrahlung.
Sonnenlicht wirkt wie ein Medikament und könnte sogar als natürliches Dopingmittel
bezeichnet werden. Warum dies so ist, konnten Forscher erst vor wenigen Jahren belegen.
Auf der Netzhaut des Auges sitzen nicht nur Zellen, die dem Sehen dienen.
Dort befinden sich spezielle Rezeptoren, die Lichtstrahlen aufnehmen und in das Innere
des Gehirns weiterleiten. Dieser schickt dann einen Impuls zur Zirbeldrüse, die dann die
Produktion des müde machenden Hormons Melatonin zu unterbinden beginnt.
Gleichzeitig wird die Herstellung des wach machenden Botenstoffes Cortisol sowie das
„Gute-Laune“-Hormon Serotonin und das Dopamin eingeleitet.
Die Folge: Wir fühlen uns wach, fit und voller Energie.
Mediziner sind sich einig: Sonnenlicht setzt positive Emotionen frei und bringt die Psyche
ins Gleichgewicht. Es macht gesund und glücklich und steigert unser Selbstbewusstsein
und unsere Lebenskraft.

Tipps

  • Versuchen Sie, morgens wenigstens für 10 Minuten an der frischen Luft zu sein
  • Gehen Sie in der Mittagspause ins Freie
  • Sorgen Sie in geschlossenen Räumen für bestmögliche Beleuchtung
  • Stellen Sie Pflanzen ins Büro
  • Lassen Sie Ihren Vitamin-D-Status checken
  • Verbringen Sie so viel Zeit wie möglich in freier Natur

Also Fazit ist:
Raus gehen, auch bei schlechtem Wetter. Es kommt immer noch genügend gutes Laune Licht durch die geschlossene
Wolkendecke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.